Krebsvorsorgeuntersuchung bei Männern

Die Krebsvorsorge bei Männern ist spätestens mit 45 Jahren vorgesehen und kann jährlich zu Lasten der Krankenkasse durchgeführt werden.

Sie umfasst Maßnahmen zur Früherkennung (also bevor es zu spät ist!) von Krebserkrankungen der Prostata, des äußeren Genitales mit Hoden, der Blase und auch der Haut. Dabei werden der Enddarm und die Prostata abgetastet, ebenso wie das äußere Genitale.

Ganz wichtig ist die Untersuchung auf verstecktes Blut im Stuhl, die ab dem 50. Geburtstag vorgesehen ist. Sie erhalten von uns eine exakte Anweisung zur Durchführung. Die drei Testbriefchen hierfür holen Sie am besten so rechtzeitig bei uns ab, dass Sie diese dann zur Sprechstunde mitbringen können. Allein durch diese harmlose Untersuchung lassen sich Tumore im Magen-Darm-Trakt oft rechtzeitig erkennen. Diese können so noch im Frühstadium geheilt werden.

Eine viel präzisere Möglichkeit zur Darmkrebsfrüherkennung bietet jedoch die Darmspiegelung, welche ab dem 55. Geburtstag auf Kosten der Krankenkasse möglich ist - selbstverständlich auch für Frauen.

Eine hohe Sicherheit zur Früherkennung von Prostatakrebs bietet die Untersuchung des PSA-Wertes, den wir im Rahmen der Blutuntersuchungen bestimmen lassen können. Diese Blutuntersuchung ist eine Selbstzahlerleistung.
 





Hausarztpraxis Burg/Spreewald Dr. med. Alke Kamke und Heike Unger

Tel: 035603 / 61832 - Fax: 035603 / 13278 - Mail: info@hausarzt-praxis-burg.de